Farsi und Persisch lernen

Persisch (oder Farsi) lernen ist nicht schwer. Jedoch erfordert es etwas Geduld, da besonders die Aussprache und das persische Alphabet für uns ungewohnt sind. Die Persische Sprache wird auch Farsi genannt. Sie ist sehr Bildreich und hat einen schönen Klang. Wer Farsi bzw. Persisch lernen will, hat es in Deutschland jedoch nicht ganz leicht, da die Angebote noch dünn gesäht sind.

Warum sollte ich Persisch lernen?

Gerade die besser werdenden politischen und wirtschaftlichen Beziehungen ermöglichen einen intensiveren kulturellen Austausch zwischen Deutschland und dem Iran. Reisen dahin werden einfacher und es kommen mehr Iraner nach Deutschland. Um sich gut verständigen zu können, ist es hilfreich Persisch zu lernen. So kann man zum Beispiel im Taxi oder an der Bushaltestelle besser sagen, wohin man will, oder ein Ticket kaufen.

Wo kann man Farsi bzw. Persisch Lernen?

Das Angebot an Kursen, Büchern, Apps und Webseiten ist noch überschaubar. Daher  muss man häufig eine Weile suchen, bevor man den passenden Kurs oder das geeignete Lehrbuch gefunden hat, mit dem man Persisch lernen kann und will. Allerdings ist der Trend ermutigend, dass immer mehr Menschen Persisch lernen wollen, sodass es auch ein vielfältigeres Angebot an Lernmöglichkeiten für diese Sprache geben wird.

Wir haben daher eine Übersicht zusammengestellt, die die Suche und besonders das Finden des richtigen Kurses oder Lehrbuches erleichtern soll.

Die Links führen zu dem jeweiligen Anbieter und zu einer kurzen Beschreibung des Lernangebotes. So können Sie schnell entscheiden, ob dies die richtige Option ist, Farsi oder Persisch zu lernen. Im Grunde stehen die folgenden Möglichkeiten zum Lernen von Persisch oder Farsi zur Verfügung:

Farsi / Persisch online lernen

Wenn Sie Persisch online lernen möchten, gibt es verschiedene Webseiten, auf denen Sie Vokabeln und Grammatik erklärt bekommen. Die Übersicht zeigt, welche Seiten wir für Sie gefunden haben. Das Lernen online ist eine praktische Methode, mit der Sie Kenntnisse in einer Sprache erwerben können.

  • Zum einen können Sie von überall aus auf das Lehrmaterial für Farsi online zugreifen und müssen nicht in eine Sprachschule oder in einen Sprachkurs.
  • Zum anderen können Sie, je nachdem welche Art des Persisch online Lernens, Sie gewählt haben, das Lerntempo selbst bestimmen.

Neben den klassischen Lernwebseiten, gibt es auch Sprachschulen und Sprachlehrer, die Kurse online anbieten. Hier nutzt man ein Chatprogramm, z.B. Skype, um miteinander zu telefonieren und Text auszutauschen. Solche Fernkurse können entweder einzeln oder in einer Gruppe stattfinden. Der Vorteil ist, dass man z.B. bei einem Muttersprachler lernen kann, der weiter weg wohnt.

Persisch online zu lernen, ist also eine gute Möglichkeit, diese Sprache zu erlernen.

Die beste Methode

Aller Arten der Lehrmaterialien oder Unterrichtsmethoden zum Lernen von Persisch bzw. Farsi haben ihre Vorteile und Nachteile. Daher sollte jeder für sich selbst erkennen, welche Lernmethode für sich selbst sinnvoll ist. Manchmal muss man einfach auch ausprobieren, mit welcher Methode man am besten Persisch lernen kann. Zudem ändern sich die Anforderungen und Ansprüche mit dem Niveau. Als Anfänger benötigt man mehr Anleitung als in einem fortgeschrittenen Niveau.

Außerdem lassen sich verschiedene Methoden miteinander kombinieren. So kann eine Vokabelapp eine sinnvolle Ergänzung zum Buch oder zum Volkshochschulkurs sein.

Die beste Methode, die für jeden und für alle Ansprüche funktioniert, gibt es also leider nicht. Schau dir daher die oben aufgezählten Links an und die Kurs- und Lernangebote zum Lernen von Persisch bzw. Farsi, um die Methode zu finden, die dir am besten liegt.

Tipps

Wer E-Mails schreiben oder chatten will, kann sich auch eine persische Tastatur zulegen.

Sprachaustausch/ Sprachreise Persisch

Ein Sprachaufenthalt kann sehr nützlich sein, um eine Sprache zu lernen. Welche Vorteile und Nachteile ein Sprachaustausch hat, was du zu erwarten hast und wie du dich am besten darauf vorbereitest, findest du hier.

Vorteile

  • Der größte Vorteil ist, dass du mit dem Land und dessen Sprache direkt in Berührung kommst. So bist du der Sprache nicht nur während des Unterrichts ausgesetzt, sondern auch in deinem Alltag. So kannst du die gelernten Dinge gleich anwenden. Zudem schnappst du nebenbei noch viele Dinge auf, die dir in einem Kurs nie beigebracht werden könnten.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass du viele neue Leute triffst. So kannst du schnell internationale Bekanntschaften schließen und eine tolle Zeit im Iran haben.
  • Häufig sind die Lehrer Muttersprachler. So lernst du die Aussprache gleich richtig. Außerdem wirst du mit Redewendungen konfrontiert und mit den üblichen Worten. So wird dir das Verständnis des Persischen leichter fallen.
  • Weg vom Alltag. Die Zeit im Iran wird ein ganz besonderes Erlebnis, welches mit deinem bisherigen Alltag kaum zu vergleichen ist. Dabei ist aber durch den Stundenplan eine gewisse Struktur vorhanden, an der du dich orientieren kannst.
Mit dem Flugzeug ist man schnell zum Sprachkurs im Iran. Foto: Pixabay, Holgi
Mit dem Flugzeug ist man schnell zum Sprachkurs im Iran. Foto: Pixabay, Holgi

Nachteile

Wo es Vorteile gibt, gibt es natürlich auch Nachteile.

  • Im Vergleich zu einem Kurs an der Uni, der Volkshochschule oder bei einem privaten Anbieter  ist ein Sprachaufenthalt im Iran deutlich teurer. Du musst Ausgaben für Unterkunft, Essen, An- und Abreise sowie die Kursgebühren berücksichtigen.Ein weiterer Nachteil ist, dass die Erklärungen häufig nicht in deiner Muttersprache gehalten sind. Entweder wird ausschließlich Farsi gesprochen oder es wird auf Englisch zurückgegriffen. Das kann aber auch ein Vorteil sein, da du so gezwungen bist, die Sprache zu sprechen und zu verstehen.
  • Der Zeitliche Aufwand ist ebenfalls deutlich höher als bei einem normalen Kurs – allerdings dürften auch die Lernfortschritte viel größer sein. Allerdings ist das eben nicht für jeden machbar, für zwei, sechs oder 24 Monate zu verreisen.

Für wen ist ein Sprachaufenthalt im Iran geeignet?

Grundsätzlich gibt es Sprachreisen und Sprachaufenthalte für jedes Niveau vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Allerdings ist das Angebot für Persisch noch eher gering. Daher kann es sein, dass du lange suchen musst und ein paar Kompromisse bei der Stadt und dem Anbieter hinnehmen musst, um einen Kurs in deinem Niveau zu finden.

Wichtig ist jedoch, dass du dir vorher genau überlegst, welches Niveau zu beherrschst. Bei Zweifeln kannst du bei dem Anbieter nachfragen. Manchmal werden auch Einstufungstests durchgeführt, aufgrund deren Ergebnissen dann das jeweilige Level festgelegt wird.

Hinsichtlich des Geschlechts gibt es ebenfalls keine Einschränkungen. Frauen können im Iran genauso Sprachkurse und Sprachreisen machen, wie Männer.

Was sollte ich von einer Sprachreise in den Iran erwarten?

Ob ein Sprachaufenthalt im Iran zum Lernen der Persischen Sprache ein Erfolg wird oder nicht, hängt nicht zuletzt von den Erwartungen ab. Hier gehen wir kurz darauf ein, was du von einer Sprachreise bzw. einem Sprachkurs Farsi im Iran erwarten kannst.

Eine andere Kultur

Auf jeden Falls solltest du dich auf andere Gepflogenheiten einstellen. Das geht bei Höflichkeit (Tarof) los und betrifft auch Dinge wie Kleidung, Essen oder Pünktlichkeit. Das sind nur ein paar der Dinge, die dir auffallen werden, die sich von Deutschland, Österreich oder der Schweiz unterscheiden.

Wenn du offen bist und lernst, die Dinge zu aktzeptieren, fällt es dir leichter, dich im Iran zurechtzufinden und die Sprache zu lernen.

Unterkunft

Die Unterkunft hängt davon ab, wie die Sprachreise gestaltet ist. Hast du einen Farsi-Kurs an einer iranischen Universität belegt, dann kannst du in den Studentenunterkünften wohnen. Hier solltest du aber nicht den gleichen Standard erwarten, den du aus deutschen Studentenwohnheimen kennst. Mehrbettzimmer sind noch üblich und eine Trennung der Geschlechter wird streng überwacht.

Unterricht

Der Unterricht findet in der Regel an fünf Tagen der Woche statt (Freitag ist dort unser Sonntag). Meist vier Stunden, entweder am Vormittag oder am Nachmittag. Du hast also recht viel Freizeit im Vergleich zu einem normalen Arbeitstag. Allerdings solltest du gerade in Teheran auch die längeren Fahrzeiten berücksichtigen, um zum Kursort zu gelangen.

Der Unterricht wird entweder auf Persisch gehalten oder mit Hilfe von Englisch.

Internationale Studenten

Die meisten Persischkurse werden von Studenten aus aller Welt belegt. Du wirst nicht nur Europäer treffen, sondern auch Chinesen, Araber und Menschen aus aller Welt. Die Motivation der Studenten kann ganz unterschiedlich sein. Manche benötigen die Sprache, um im Beruf erfolgreicher zu sein, andere lernen sie einfach aus Neugier.

Wir finden, ein Sprachaufenthalt im Iran ist eine großartige Möglichkeit, Persisch zu lernen und das Land intensiv zu erleben. Wie du dich auf einen Sprachaufenthalt im Iran vorbereitest, erfährst du in diesem Artikel.

Lernmaterialien für Persisch gibt es auf dieser Seite.

Anbieter von Sprachaufenthalten/ Sprachreisen in den Iran findest du hier.

Tipp 8: Schreiben hilft beim Persisch Lernen

Schreiben hilft beim Persisch Lernen
Schreiben hilft beim Persisch Lernen

Wenn wir Persisch Lernen wollen, ist es hilfreich, alle Sinne anzusprechen. Dadurch wird das Erlernte nicht nur mit mehreren Gehirnarealen verknüpft, sondern der Unterricht wird auch interessanter und abwechslungsreicher für uns.

Ein wichtiger Teil des Persischen ist das Schreiben. Wenn wir eine Fremdsprache lernen, dann ist zwar das Lesen, das Sprechen und das Hörverstehen zunächst wichtiger, da wir wahrscheinlich häufiger einen Text lesen oder mit einer Person Persisch sprechen, als eine E-Mail zu schreiben.

Trotzdem ist es sinnvoll, auch diesen Lernkanal beim Persisch Lernen anzusprechen und zu nuten.

Warum hilft Schreiben beim Persisch lernen?

Wenn wir Persisch schreiben, dann wenden wir Gelerntes an. Wir wiederholen die persischen Buchstaben und müssen uns aktiv Gedanken machen, wie sie aussehen und wo bzw. wann sie miteinander verbunden werden. Damit übt man auch gleichzeitig das Wiedererkennen der Persischen Schrift. Das kommt dem Lesen zugute.

Neben den Buchstaben machen wir uns auch Gedanken über die Schreibweise. Wer Persisch lernt, weiß, dass es im Vergleich zum Deutschen ein paar Besonderheiten gibt. Auch hier ist der Wiederholungseffekt am Wirken.

Der offensichtlichste Effekt ist jedoch, dass wir beim Schreiben auch Vokabeln und Grammatik wiederholen. Wenn wir Persisch lernen, lernen wir viele Regeln, die es zu beachten gilt. Beim Sprechen haben wir nicht viel Zeit, um darüber nachzudenken. Beim Schreiben in Persisch können wir genau überlegen, ob ein Wort so oder so auf Farsi geschrieben wird. Zudem kommen uns häufig Fragen, die wir dann mit Hilfe eines Wörterbuches oder einer Internetseite klären können.

Wie du siehst, ist Schreiben beim Persisch Lernen eine nützliche Methode, um das Gelernte zu festigen.

Was sollte ich schreiben?

Das ist eigentlich egal. Wenn du keinen Anlass hast, eine E-Mail oder einen Artikel auf Persisch zu schreiben, dann kannst du auch einfach einen fiktiven Artikel über deinen Tagesablauf oder ein Urlaubserlebnis schreiben.

Wenn du einen Farsi-Lehrer hast, bei dem du Persisch lernst, dann wird er sicher gern nach Fehlern suchen und dir bei der Verbesserung helfen.

Sich hinzusetzen und Persisch zu lernen, indem du schreibst, ist zwar zeitaufwendig, aber es hilft auch sehr, persische Vokabeln und Grammatik zu festigen.

Weitere Tipps, die du beim Persisch Lernen beherzigen kannst, findest du auf dieser Seite.

Wenn du Lernmaterial suchst, um Persisch zu lernen, dass bist du hier genau richtig.

Tipp 7: Lernene, was wichtig ist wenn du Persisch lernst

Wenn du dich beim Persisch Lernen auf das Wichtige konzentrierst, fällt es dir leichter.
Wenn du dich beim Persisch Lernen auf das Wichtige konzentrierst, fällt es dir leichter.

Persisch ist eine sehr reiche Sprache. Da fällt es schwer, sich auf das Wesentliche beim Lernen zu konzentrieren. Allerdings sind das Interesse und die Motivation größer, wenn man weiß, warum man etwas lernt. 

In den ersten Stunden, in denen man Persisch lernt, ist eigentlich alles neu und die meisten Lehrbücher sind didaktisch so aufgebaut, dass sie mit den Grundlagen beginnen, die notwendig sind, um einfache, aber sinnvolle Unterhaltungen zu führen. Hier muss man noch nicht auswählen, welche Vokabeln nützlich oder unnütz für einen sind.

Die Ziele beim Persischlernen erkennen

Hat man aber bereits etwas mehr Erfahrung, ist es sinnvoll, sich zu spezialisieren. Das ist besonders bei persischen Vokabeln sinnvoll. Wer in den Urlaub fahren will, sollte sich eher auf Situationen konzentrieren, die er erleben wird. Ein Ticket buchen, ein Hotelzimmer reservieren oder nach dem Weg fragen sind hier eher zu erwarten, als ein Gespräch über Buchhaltung und Paragraphen.

Wer Bekannte besucht, benötigt sicherlich einen weiteren Wortschatz und sollte auch Höflichkeitsfloskeln beherrschen, da man wahrscheinlich auch Familienangehörige kennenlernt, die nur wenig Englisch können. Und da macht es einen guten Eindruck, ein paar nette Sätze sagen zu können.

Eine zweite Möglichkeit, zu entscheiden, was wichtig für einen ist, ist, wenn man sich überlegt, was man in einer bestimmten Zeit bringen will. Damit konzentriert man sich mehr auf die das Lernen und das große Ziel „Persisch lernen“, wird überschaubarer in kleine Meilensteine zerlegt. Das fördert die Motivation (besonders, wenn man einen Meilenstein erreicht hat) und strukturiert das Lernen.

Wenn man sich auf Themen konzentriert, die man auch benötig, hat das neben der Konzentration auf das Wesentliche noch einen anderen Vorteil. Die Wahrscheinlichkeit, dass man die gelernten Persischvokabeln auch tatsächlich  anwendet, steigt. So hat man eine Wiederholung und festigt seine Farsikenntnisse ganz automatisch und zudem können Sie sich zu einem „Sprachexperten“ in einem bestimmten Thema entwickeln.

Außerdem gibt es häufig den Nebeneffekt, dass man Wendungen, Grammatik und Vokabeln im Persischen auch außerhalb des eigentlichen Interessengsgebietes anwenden kann.

Weitere praktische Tipps zum Erlernen der Persischen Sprache finden Sie auf dieser Übersichtsseite.

Wenn Sie nach Lehrmaterial, Apps oder Audiokursen für Persisch suchen, sind Sie hier genau richtig.

Lehrbücher für Persisch (Farsi)

Hier findest du Lehrbücher für Persisch und Farsi.

Sprachkurs Persisch: Lehrbuch und Glossar
482 Seiten
Sehr gute Nutzerbewertungen
Weitere Informationen
Sprachkurs Persisch komplett: Lehrbuch, 4 CDs, Schlüssel
482 Seiten
Sehr gute Nutzerbewertungen
FARSI 1
Das Standardlehrbuch für Einsteiger Persisch in Wort und Schrift überarbeitete Auflage
80 Seiten
Weitere Informationen
FARSI 2
Das Standardlehrbuch für die Aufbau- & Mittelstufe Persisch in Wort und Schrift
156 Seiten
Reise Know-How Sprachführer Persisch (Farsi)
Wort für Wort: Kauderwelsch-Band 49
160 Seiten
Farsi. Persisch für Anfänger
170 Seiten
Gute Kundenbewertungen
FARSI Arbeitsbuch 1 (begleitend zu Farsi 1 & 2)
136 Seiten

 

Wörterbücher für Persisch (Farsi) – Deutsch findest du hier:


Bildwörterbuch Persisch

PONS Bildwörterbuch Persisch. Anschauliche Illustrationen und über 12.500 Begriffe und Redewendungen sowie 3.000 topaktuelle Bilder.

Langenscheidts Universal-Wörterbuch / Persisch

Langenscheidts Universal-Wörterbuch / Persisch.
18.000 Stichwörter

Reise Know-How Kauderwelsch Persisch

Reisek Know How. Schneller Einstieg in die persische Sprache sowie Grundwortschatz, der auf Reisen in den Iran zugeschnitten ist.

Sprachtrainer und sonstiges



Der Vokabeltrainer in neuer Version!



Sprachtrainer von Langenscheid. Hier findest du auch Wörterbücher, Prosa und Lehrbücher für Persisch.

Fernstudienanbieter



Fernstudium



Hier findest du Kurse für Persisch im Fernstudium.
(Der Link geht leider nicht in die richtige Kategorie. Du musst dich über Sprachen -> Noch 50 Sprachen -> Persisch durchhangeln.)

Fälle (Kasus) im Persischen

Vielen Sprachschülern graut es immer vor dem Lernen der Fälle (Kasus). Auch im Persischen kommt man nicht umhin, sich mit diesem Teil der Grammatik auseinanderzusetzen. Allerdings  muss man sich nur zwei Fälle einprägen. Fälle (Kasus) im Persischen weiterlesen

Lektion: Demonstrativpronomen im Persischen – diese, jene,…

Demonstrativpronomen (dies, jene usw.) zeigen auf eine bestimmte Sache. Mit ihnen kann man ausdrücken, dass man einen ganz bestimmten Gegenstand, Sachverhalt oder eine bestimmte Person meint. Auch in Farsi gibt es diese. Lektion: Demonstrativpronomen im Persischen – diese, jene,… weiterlesen

Tipp 6: Mit Kreativität mehr Abwechslung beim Lernen

Mit Kreativität gegen die Langeweile beim Persisch Lernen.
Mit Kreativität gegen die Langeweile beim Persisch Lernen.

Eintöniges Lernen macht kein Spaß, auch nicht, wenn es sich um eine so schöne Sprache wie Persisch (Farsi) handelt. Abwechslung macht das Lernen von Persisch interessanter und spricht zudem auch andere Gehirnregionen an. Dadurch lernt man das Persisch tiefer und vorallem intuitiver.

Die „klassischen“ Lernformen, sind zwar notwendig, um Stoff zu verstehen und aufzunehmen, sie bieten jedoch nur wenig Motivation, Abwechslung und Stimulation, um das Gelernte zu verarbeiten und zu speichern. Hier ist Kreativität gefragt.

Kleine Hilfe beim Kreativsein

Die folgenden Tätigkeiten können helfen, das Erlernte zu festigen und Anreize für Neues geben.

  • Ein Gedicht schreiben: Hier muss man mit der Sprache spielen, Synonyme und Reime finden und überlegen, wie ich den Inhalt auf möglichst kleinem Platz unterbringe.
  • Vokabeln singen: In der Schule wurde das Alphabet gesungen. Warum nicht auch mit persischen Vokabeln, die einfach nicht im Kopf bleiben wollen? Durch den Klang prägt man sich das Wort besser ein und beim Singen wiederholt man. Zudem kann man gut die Unterschiede in der Aussprache zwischen ähnlich klingenden Buchstaben üben.
  • Binden Sie die Sprache in den Alltag ein. Benennen Sie Gegenstände oder beschreiben Sie Tätigkeiten auf Persisch.
  • Arbeiten Sie mit Farben: Worte und Phrasen farbig zu markieren, kann helfen, sie sich besser einzuprägen. Außerdem kann es die Übersichtlichkeit erhöhen.
  • Schauen Sie nach Lernsoftware, mit der Sie spielerisch Persisch üben können. Durch das spielerische Element werden der Ehrgeiz und die Motivation gesteigert. Vielleicht gibt es einen kleinen Wettbewerb, in dem man Punkte sammeln kann.
  • Schreiben Sie die Worte und Sätze auf. Das dauert zwar eine Weile, hilft aber, sich länger mit dem einen Wort, einer Schreibweise und auch der Aussprache auseinanderzusetzen.
  • Schauen Sie sich Sendungen auf Persisch an. Im Internet findet man viele Sendungen, in denen auf Persisch gesprochen wird. Auch wenn Sie am Anfang wenig verstehen werden, so gewöhnen Sie sich doch an den Klang der Sprache. Außerdem lernen Sie so ganz nebenbei etwas über die Kultur.

Es steht Ihnen natürlich frei, noch weitere Ideen zu entwickeln, wie Sie kreativ lernen können. Haben Sie eine Idee, schreiben Sie uns einfach. Wenn wir überzeugt sind, dass man mit ihr Persisch gut lernen kann, dann veröffentlichen wir sie hier gern.

Weitere praktische Tipps zum Erlernen der Persischen Sprache finden Sie auf dieser Übersichtsseite.

Wenn Sie nach Lehrmaterial, Apps oder Audiokursen für Persisch suchen, sind Sie hier genau richtig.

Lektion: Der Imperativ im Persischen – Aufforderung, Befehlsform

Der Imperativ dient dazu Aufforderungen oder Befehle zu äußern, die meist schnell zu befolgen sind. In einer normalen Unterhaltung kommt er zum Beispiel vor, wenn wir jemandem etwas zeigen wollen oder vor einer Gefahr warnen. Lektion: Der Imperativ im Persischen – Aufforderung, Befehlsform weiterlesen