Lektion: Aussprache Persisch

Die Aussprache der persischen Buchstaben ist nicht besonders schwer. Allerdings gibt es ein paar Besonderheiten, die du einfach lernen musst. Hier ist die Aussprache für einzelne Buchstaben und Buchstabenkombinationen erklärt.

forum_ctaHörbeispiele unter jedem Abschnitt helfen dir, die Aussprache besser zu verstehen und zu lernen. Wenn du den Klang der Buchstaben kennst, fällt es dir leichter, Persisch zu lernen.

Vokale

Im Persischen gibt es zwei Arten von Vokalen. Das sind zum einen die Vokale, die durch sogenannte Vokalzeichen angegeben werden, und zum anderen die, die durch Buchstaben zustande kommen. Hier behandeln wir die Aussprache der persischen Vokale.

Alef (ا) Ye (ی) Waw (و)

Die Vokalzeichen

Die Vokalzeichen stehen unter oder über dem jeweiligen Buchstabe und geben an, welcher Vokal nach dem Buchstabe gesprochen wird. Die Vokale sin in der Regel kurz bzw. nicht übermäßig lang ausgesprochen. In der Tabelle wird dies anhand des Buchstaben „ن“ (be) verdeutlicht.

Beispiel

ب B Kein Vokalzeichen
بَ ba Strich über dem Konsonanten von links unten nach rechts oben

„Ball“

بُ bo Kringel über dem Konsonanten, der aussieht wie das „waw“

„Boss“

بِ be Strich unter dem Konsonanten von links unten nach rechts oben.

„begonnen“

Im Alltäglichen Gebrauch werden die Vokalzeichen weggelassen. Es kann also allein durch das sehen der Buchstaben des Wortes schwer sein, die korrekte Aussprache zu erkennen. Man muss das Wort also bereits vorher gehört haben und wiedererkennen.

Alef

  • Der Buchstabe Alef wird wie „a“ ausgesprochen, wenn er mit einem „Mad“ versehen ist. Nur ist die Aussprache etwas runder und dunkler als im Deutschen. Alef mit Mad sieht so aus: آ Das Mad wird in der Regel nur dann verwendet, wenn das Alef am Wortanfang steht.
  • Wird Alef mit einem Vokalzeichen für „a“, versehen, dann ändert sich die Aussprache zu einem „a“, welches eher wie ein „ä“ klingt. Alef mit dem „A-Vokalzeichen“ sieht so aus: اَ
  • Alef kann jedoch auch mit einem Vokalzeichen „o“ versehen werden. Dann wird es wie „o“ ausgeprochen. Das Alef mit „o-Vokalzeichen“ sieht so aus: اُ
  • Alef kann auch mit einem Vokalzeichen „e“ versehen werden. Seine Aussprache wird dann zu „e“. Das Alef mit „e-Vokalzeichen“ sieht so aus: اِ

Die Vokalzeichen werden jedoch häufig weggelassen, sodass man die persische Aussprache für das jeweilige Wort mit Alef auswendig kennen muss.

Beispielworte:

Bäcker Nanewa

 

نانوا
Leicht asan آسان
Prinzip ásl اَصل
Ezafe ezafe اِضافه
Bus Otobus اُتوبوس

Alef in Verbindung mit ye (ای)

Steht das Alef in Verbindung mit dem ye (ی), dann wird diese Kombination wie „i“ ausgesprochen. Bekanntestes Beispiel ist das Wort Iran (ایران)

Alef in Verbindung mit waw (او)

Der persische Buchstabe Alef kann auch in Verbindung mit waw (و) stehen. Dann wird diese Kombination wie „u“ ausgesprochen.

Ein Beispiel ist: „U“ او(Er, Sie, Es)

Waw (و)

Die Aussprache von waw hängt von dem jeweiligen Wort ab.

  • Waw kann als „o“ oder „wa“ oder in Verbindung mit Alef als „u“ ausgesprochen werden. Es kann aber auch als „w“ verwendet werden.
  • Steht waw zwischen kh (خ) und Alef (ا), wird diese Kombination als „kha“ ausgesprochen.
  • Steht was zwischen kh (خ) und ye (ی), wird diese Kombination als „khi“ ausgesprochen. Das waw ist in beiden Fällen stumm.

Beispielworte Aussprache waw (و)

Zwei do دو
Einschlägig marbut مربوط
Er/ Sie/ Es u او
Eingang worud ورود
Schwester khahar خواهر

Ye (ی)

Der Buchstabe „ye“ hat ebenfalls mehrere Aussprachemöglichkeiten. Ye kann als „i“ oder „ye“ ausgesprochen werden. In Verbindung mit Alef wird es häufig „i“ ausgesprochen. Stehen zwei „ye“ hintereinander (یی), wird dies wie „ji“ ausgesprochen.

Beispielworte Aussprache ye (ی)

Eins yek یك
Iran iran ایران
Unten Payin ثایین
Nase bini بینی

Konsonanten

Die Aussprache der Konsonanten ist ähnlich wie im Deutschen. In der Tabelle sind die einzelnen Buchstaben (Konsonanten) aufgeführt und mit einem Beispielwort versehen.

Be/Bā

B (Beet) Budan
Pe

پ

P (Pause) pedar
Te

T (Tier)
Se

S (Sommer)
Dschim

Dsch (Jeans)
Tsche/Tschim

چ

Tsch (Deutsch)
He

H (Hallo)
Che

ch (Kratzlaut wie in Sache)
Dāl

d (Dach)
Sāl/Zāl

s (Sommer)
Re

r (Raupe)
se

z/s (sonne)
Že

ژ

Sch (Journal)
Sin

S (Saune)
Schin

Sch (schief)
Sād

S (Glas)
Zād

Z (sagen)
Tā/Tejn

T (Tausend)
Zā/Zejn

S (Sonne)
Eyn/Ejn

e/ ai
Gheyn/Ġejn

gh (im Rachen ein Knacklaut)
Fe

f (Freund)
Ghāf

gh (im Rachen ein Knacklaut) Wie bei ﻉ
Kāf

ک

k (Kuh)
Gāf

گ

G (Gras)
Lām

l (Liebe)
Mim

m (Maus)
Nun

n (Nacht)
He

h (hallo)

Tipp zum Lernen der persischen Aussprache

Um die Aussprache von Buchstaben und Worten zu verbessern und zu lernen, hilft es, die Sprache so häufig wie möglich zu hören. Gesprochene Dialoge sind ein guter Einstieg, das eigene Gehör zu trainieren. Dies ist wichtig, da wir das nachsprechen, was wir auch hören. Dabei ist es nicht immer notwendig, jedes einzelne Wort zu verstehen. Aus diesem Grund kannst du dir auch persische Lieder oder Filme anschauen/ anhören, um ein Gefühl für den Klang der Sprache zu bekommen.

Weitere Lektionen und Links