Lektion: Fragestellung im Persischen

Im Persischen gibt es wie im Deutschen verschiedene Frageworte (Interrogativpronomen). Hier lernst du die grundlegende Verwendung von Frageworten und die Bildung von Fragen im Persischen.

forum_ctaInterrogativpronomen in Farsi

Deutsch Persisch فارسی
wer ki كی
was Chi (gesprochen)/ che (schriftlich)    چه / چی
wie Chetor چطور
Wo Koja كجا
wann Key كی
wann Che waght (welche Zeit) چه وقت
warum Chera چرا
Wie viel chand چند
Wie viele chandta
Welcher/ welche Kodam كدام

Bei dem Fragewort „was“ gibt es zwei Varianten. Chi ist die gesprochene Variante und Che die schriftliche.

Beispielfragen im Persischen

Deutsch Persisch فارسی
Was ist das? (schriftlich) In chi ast? (Dies was ist?) این چی است
Was ist das? (gesprochen) In che ast? (Dies was ist?)  این چه است
Was ist das? (Umgangssprache) Chi-e چیه
Wo ist er? (u) koja ast? او کجا است
Wo bist du? Koja hasti  کجا هستی
Wo bist du? (umgangssprachlich) Koja-i کجای
Wer ist sie? U ki ast? او کی است
Wer ist sie? (umgangssprachlich) U ki-ye او کیه
Wann kommst du? Key miai كی آییمی
Warum bist du gegangen? (Warum gingst du?) Chera rafti? چرا رفتی
Wie heißt du? Esm to chi-e
Welcher Bus fährt nach Teheran? Autobus kodam be Teheran mirawad?  اتوبوس کدم به  تهران میرود

Schau dir die Beispielfragen an und versuche selbst, verschiedene Fragen zu stellen. Ändere das Personalpronomen oder die Zeit. Die Frageworte bleiben im Persischen in der Regel konstant.

Verschmelzen von Fragewort mit dem Verb budan (sein)

Die Frageworte wer (كی) und was (چی) können mit dem Verb sein (budan) verschmelzen. Je nach Person ändert sich die Endung der Kombination entsprechend.

Wer bin ich? kistam
Was bin ich? chistam

 

Kompliziertere Fragen und zusammengesetzte Frageworte in Farsi

Die Frageworte zu lernen ist das eine. Aber wie im Deutschen auch, kann durch die Reihenfolge und das Hinzufügen von Worten die Bedeutung verändert werden. Hier schauen wir uns ein paar Beispiele an.

Beispiel 1 baraye che

Das Fragewort baraye che (برای چه) bedeutet soviel wie „Für was?, Warum?, Wie kommts?“ Für die Bedeutung ist die Stellung im Satz entscheidend.

Folgt es dem Objekt des Satzes, will der Fragesteller die Funktion des Objektes in Erfahrung bringen:

Warum hast du ihn hergebracht?

 

Hier geht es um den Grund, warum die Person hergebracht wurde. Die Betonung liegt auf dem „Warum“

اورا برای چه با خود اوردهای U-ra baraye che ba khod awarde-i?
Warum hast du ihn hergebracht?

 

Hier geht es darum, warum gerade diese Person und nicht jemand anderes. Die Betonung liegt auf dem „ihn“

برای چه اورا با خود اوردهای Baraye che u-ra ba khod awarde-i

 

Beispiel “chetor”

Um zu fragen, wie es jemandem geht, fragt man “chetori?” Dies ist eine Form der Begrüßung. Dies ist eine informelle Weise der Begrüßung.

Will man jemanden fragen/ begrüßen, den man nicht gut kennt, stellt man die Frage so: „Hale shoma chetor ast?“

Beispiel chi

Hat man etwas nicht ganz verstanden, kann man fragen „chi?“. Dies bedeutet „Wie bitte?“

Beispiel chera ke na?

Eine häufig verwendete Frage ist „Warum nicht“. In Farsi wird dies mit „cheara (ke) na?“ ausgedrückt.

Das Fragewort „aya“ (آیا)

Im Persischen gibt es Fragen, die auch ohne eines der oben genannten Interrogativpronomen (Fragworte) auskommen. Will man eine solche Frage stellen, kann man dies entweder über die Betonung machen oder mithilfe des Fragewortes „aya“.

Beispiele

Möchtest du mit mir kommen? Aya mikhahi ba ma biay-i? آیا میخواهید با من بیایی؟
Möchtest du tanzen gehen? Aya mikhahi berawi beraghsi?

Warum es wichtig ist zu lernen, wie man Fragen stellt

Fragen zu stellen, ist ein wichtiger Bestandteil der Sprache. Durch Fragen kann man gezielt Informationen Anfordern und mit anderen Menschen in Kontakt treten. Selbst bei einem kurzen Urlaubsaufenthalt im Iran kann es hilfreich sein, ein paar Grundlegende Fragen auf Persisch stellen zu können. Sei es, um nach dem Weg zum Hotel zu fragen oder um zu erfahren, wie viel etwas auf dem Bazar kostet.

Weitere Persisch-Lektionen

Weitere Grammatiklektionen für Persisch findest du hier.