Lektion Hilfsverben und Modalverben in Farsi

Hier findest du eine Übersicht der persischen Hilfsverben und Modalverben, mit denen du ausdrücken kannst, wenn eine Person etwas will, soll, muss, kann oder darf. Zu den Hilfsverben gehören aber auch noch sein (budan), haben (dashtan) und werden (shodan).

forum_ctaListe der Hilfsverben und Modalverben

Hilfsverb Deutsch Farsi Farsi (arab. Schrift)
wollen khastan خواستن
sollen bayastan بایستن
müssen majbur budan  بودن مجبور
müssen i.S.v. sollen bayast/ bayad بایستن
können tawanestan توانستن
dürfen ajaze dashtan اجازه داشتن
sein budan بودن
haben dashtan داشتن
werden shodan شدن
möglich sein momken (budan) ممکن
lassen gozashtan گذاشتن

Die Konjugation und die Verwendung der einzelnen Hilfsverben mit entsprechenden Beispielen sind auf den entsprechenden Unterseiten erklärt.

In der Regel erfolgt die Satzbildung mit einem Modal- oder Hilfsverb in Farsi so, dass das Hilfsverb gebeugt wird und dann das eigentliche Verb mit be + gebeugter Form (anstatt Vorsilbe „mi“) verwendet wird.

Eine Ausnahme ist das Verb „müssen“ / bayad. Dieses wird nicht verändert.

Beispiel

Darf ich gehen? (Habe ich die Erlaubnis zu gehen?)

Ajaze daram berawam?

Liste der Unterseiten der Hilfsverben in Farsi (wird noch erweitert):

Wozu dienen Hilfsverben?

Im Persischen werden, wie im Deutschen, verwendet, um andere Verben zu ergänzen. Mit ihnen kann man ausdrücken, ob eine Person in der Lage ist etwas zu tun, etwas tun will oder darf. Sie werden im Persischen zudem auch häufig dafür verwendet, um Zeitformen (z.B. Futur) zu bilden.

Bei der Beugung der Hilfsverben kann es im Persischen Ausnahmen geben. Diese sind auf der jeweiligen Seite erklärt.

Wozu dienen Modalverben im Persischen?

Modalverben werden in der Regel verwendet, um eine Notwendigkeit oder Möglichkeit auszudrücken.

Weitere Lektionen zur persischen Grammatik oder zu persischen Vokabeln findest du hier.

Lehrmaterial für Persisch findest du hier.