Tipp 3: Mit Menschen ins Gespräch kommen

SprechblaseSprache ist Kommunikation. Daher lernt man eine Sprache (Persisch/ Farsi) auch am besten, wenn man sie dafür anwendet, wofür sie da ist. Nämlich zum Sprechen.

Versuchen Sie daher, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, um

Viele Menschen scheuen sich, das Gelernte anzuwenden

Eigentlich ist dies keine neue Erkenntnis und auch kein großes Geheimnis. Aber warum machen es dann viele Menschen nicht? Der Grund liegt darin, dass sich Viele einfach scheuen, eine Sprache zu sprechen, in der sie sich noch unsicher fühlen.

Sich zu Beginn des Lernens unsicher zu fühlen, ist ganz normal. Man benötigt eben länger, um Worte zu finden, Sätze zu bilden und manchmal kann man auch nicht ausdrücken, was man eigentlich sagen will. Auch das Hörverstehen fällt einem noch schwer. Aber jeder Gesprächspartner wird dafür Verständnis haben, wenn er mit einem Sprachanfänger spricht.

Die Angst, sich gar nicht ausdrücken zu können oder Fehler zu machen ist meist unbegründet. Auch mit grammatischen Fehlern oder falsch verwendeten Worten versteht ein Mensch, meist ziemlich genau, was gemeint ist.

Wenn Sie also nicht gerade über einen Vertrag verhandeln, dann ist es vollkommen in Ordnung, wenn Fehler passieren. Und manchmal sind sie auch Lustig.

Wo finde ich Menschen, mit denen ich Persisch sprechen kann?

Das ist ebenfalls eine große Frage. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird man nicht auf eine riesige Community an Iranern oder persisch sprechenden Leuten treffen. Aber an Universitäten gibt es trotzdem zahlreiche Studenten aus dem Iran.

Bei Persischen Abenden kann man sie in entspannter Atmosphäre treffen und vielleicht ein paar Worte auf Persisch/ Farsi wechseln. Vielleicht findet sich ja auch so ein Sprachpartner.

Weitere Tipps zum Lernen von Persisch bzw. Farsi erhalten finden Sie auf der Übersichtsseite für Tipps.

Lehrmaterial für Einsteiger und Fortgeschrittene finden Sie auf der Übersichtsseite für Lehrmaterial.