Tipp 7: Lernene, was wichtig ist wenn du Persisch lernst

Wenn du dich beim Persisch Lernen auf das Wichtige konzentrierst, fällt es dir leichter.
Wenn du dich beim Persisch Lernen auf das Wichtige konzentrierst, fällt es dir leichter.

Persisch ist eine sehr reiche Sprache. Da fällt es schwer, sich auf das Wesentliche beim Lernen zu konzentrieren. Allerdings sind das Interesse und die Motivation größer, wenn man weiß, warum man etwas lernt. 

In den ersten Stunden, in denen man Persisch lernt, ist eigentlich alles neu und die meisten Lehrbücher sind didaktisch so aufgebaut, dass sie mit den Grundlagen beginnen, die notwendig sind, um einfache, aber sinnvolle Unterhaltungen zu führen. Hier muss man noch nicht auswählen, welche Vokabeln nützlich oder unnütz für einen sind.

Die Ziele beim Persischlernen erkennen

Hat man aber bereits etwas mehr Erfahrung, ist es sinnvoll, sich zu spezialisieren. Das ist besonders bei persischen Vokabeln sinnvoll. Wer in den Urlaub fahren will, sollte sich eher auf Situationen konzentrieren, die er erleben wird. Ein Ticket buchen, ein Hotelzimmer reservieren oder nach dem Weg fragen sind hier eher zu erwarten, als ein Gespräch über Buchhaltung und Paragraphen.

Wer Bekannte besucht, benötigt sicherlich einen weiteren Wortschatz und sollte auch Höflichkeitsfloskeln beherrschen, da man wahrscheinlich auch Familienangehörige kennenlernt, die nur wenig Englisch können. Und da macht es einen guten Eindruck, ein paar nette Sätze sagen zu können.

Eine zweite Möglichkeit, zu entscheiden, was wichtig für einen ist, ist, wenn man sich überlegt, was man in einer bestimmten Zeit bringen will. Damit konzentriert man sich mehr auf die das Lernen und das große Ziel „Persisch lernen“, wird überschaubarer in kleine Meilensteine zerlegt. Das fördert die Motivation (besonders, wenn man einen Meilenstein erreicht hat) und strukturiert das Lernen.

Wenn man sich auf Themen konzentriert, die man auch benötig, hat das neben der Konzentration auf das Wesentliche noch einen anderen Vorteil. Die Wahrscheinlichkeit, dass man die gelernten Persischvokabeln auch tatsächlich  anwendet, steigt. So hat man eine Wiederholung und festigt seine Farsikenntnisse ganz automatisch und zudem können Sie sich zu einem „Sprachexperten“ in einem bestimmten Thema entwickeln.

Außerdem gibt es häufig den Nebeneffekt, dass man Wendungen, Grammatik und Vokabeln im Persischen auch außerhalb des eigentlichen Interessengsgebietes anwenden kann.

Weitere praktische Tipps zum Erlernen der Persischen Sprache finden Sie auf dieser Übersichtsseite.

Wenn Sie nach Lehrmaterial, Apps oder Audiokursen für Persisch suchen, sind Sie hier genau richtig.